Mobirise

John Rutter:
"Mass Of The Children "

17. Juni 2018
St. Johannis Gera
von Nicole Ecklebe/19.06.2018
Bilder: Wolfgang Hesse und Ralf Runge 

Mitwirkende

Mirjam Tuchscherer (Sopran)

Albert Zetsche (Bariton)


Heinrich-Schütz-Chor

Kinderchor des Goethegymnasiums/Rutheneum seit 1608

(Einstudierung Peter Hoche)

Singakademie Gera e.V.


Handglockenchor Gera


Andreas Knoop (Flöte)

Albrecht Pinquart (Oboe)

Hendrik Schnöke (Klarinette)

Tini Gwosdz (Fagott)

Stefan Markwart (Horn)

Liane Pinquart (Harfe)

Thomas Müller (Kontrabass)

Stefan Stopora (Pauken)

Konrad Angerhöfer (Schlagwerk)

Benjamin Stielau (Orgel)

Marcel Lison (Klavier)


Martin Hesse

(Musikalische Leitung und Orgel)

Bevor wir starten durften, erklangen folgende wunderschöne Werke:

 

William Walton
Bob Chilcott
Karen Thompson
John Rutter
während der Messe
Joel Raney

Crown Imperial (Krönungsmarsch 1937) für Orgel
Can you hear me ? (Lied für Kinderchor und Klavier unter Einbeziehung der Gebärdensprache)
Acclamation in G Minor (für Handglocken)
A Gaelic Blessing (für Kinderchor, Handglocken, Harfe, Kontrabass und Orgel)

Amazing Grace (für Handglocken)

Nach intensiver Probenarbeit und einem gefühlten Probenmarathon der Tage vor dem Ereignis, waren unsere Stimmbänder gut trainiert für eine weitere gemeinsame musikalische Aufführung mit dem Heinrich-Schütz-Chor. Am 17.06.2018 17 Uhr war es nun soweit. Trotz des parallel stattfindenden Fußball-WM-Spiels von Deutschland füllte sich die St. Johannis Kirche gut – was uns sehr freute - und wir sangen vor einer großen Schar interessierter Musikliebhaber.

Die gesamte Musik war sehr passend zur Messe und rundete das Konzert wunderbar ab. Vor allem die Handglocken - verbunden mit den Kinderstimmen und dem Orchester - begeisterte das Publikum ganz besonders. Die Zuhörer waren eingestimmt auf das Hauptwerk…

Alle beteiligten Sängerinnen und Sänger verschmolzen sofort zu einer klanglichen Einheit. Es  war für mich ein wundervolles Erlebnis, dieses Werk mit singen zu dürfen. Die einzigartigen modernen Melodien von John Rutter und die zarten Stimmen der Kinder verzauberten sofort und ließen die heilende Wirkung der Musik verbreiten. Zusammen mit dem Orchester und den Solisten wurden wir – Dank des präzisen Dirigates von Martin Hesse – zu einer harmonischen Gesamtheit zusammengefügt. Es ist eine Messe, die man einfach nur genießen kann – Kyrie, Gloria, Sanctus & Benedictus, Agnus Dei und das Finale (Dona nobis pacem) – jede einzelne Passage harmonisch und Balsam für die Ohren. Das bestätigte Herr Hesse bei einer der letzten Proben: „Die Nr. 4 (Agnus Dei) ist eine gruselig schöne Nummer!“ 

Ein großes Dankeschön an alle Sängerinnen und Sänger, Musiker, Beteiligte, fleißigen Helfer  und Organisatoren, die dieses schöne Konzert ermöglicht haben. Dem Heinrich-Schütz-Chor gilt ein Dank für die leckere Pausenverpflegung mit Kaffee und Kuchen. 

Vielen Dank an Wolfgang Hesse und Ralf Runge für die Bilder der Probe und des Konzertes.


Impressionen von der Gesamtprobe am 14.06.2018

Vielen Dank an Wolfgang Hesse