Sommer - Sonne - und endlich wieder Singen!

Endlich wieder Singen!

Der Sommer ist gekommen, es ist wieder warm und alles drängt nach draußen. Die Corona-Zahlen sind so gut wie schon lange nicht mehr (auch wenn sie gerade wieder steigen) und seit Anfang Juni dürfen auch Chöre die Probenarbeit wieder aufnehmen. Darauf hatten wir so lange warten müssen: fast ein ganzes Jahr lang durften wir unser Hobby nicht pflegen. Nach so einer langen Zeit ist die Stimme bei so manch einem etwas eingerostet und so hat Herr Stielau ein kleines Programm aus bereits mehr oder weniger bekannten Stücken zusammengestellt, das vor allem eins zum Ziel hatte: die Stimme wieder in Form zu bringen, die Sänger gleichzeitig nicht zu überfordern und Spaß machen soll es ja auch. Und so sind wir mit viel Enthusiasmus und Freude wieder in die Proben gestartet. Nicht nur das Singen hat uns gefehlt, auch die sozialen Kontakte, die Gespräche, das gemeinsame Lachen haben wir vermisst. Deshalb kann es schon mal passieren, dass es bei einer Probe etwas unruhig ist - wir haben uns ja auch ne Menge zu erzählen. Natürlich geht das alles nur mit einem Hygienekonzept, wir bemühen uns sehr, uns an die Vorgaben der Landesregierung zu halten. Wir wollen nicht riskieren, dass sich jemand bei uns infiziert und mit den Behörden wollen wir natürlich auch nicht in Konflikt kommen. Da kann es schon mal vorkommen, dass der eine oder die andere leicht genervt ist vom Testen und Listenführen, aber da inzwischen die allermeisten von uns geimpft sind, ist das doch recht entspannt. Macht halt nur ein wenig mehr Arbeit und es gibt eine Pause zum Lüften. Und quatschen - einen Vorteil muss das ja haben! 

Am Dienstag nun konnten wir unser kleines Programm interessierten Freunden und Verwandten vorstellen, die einhellig der Meinung waren, wir hätten nichts verlernt. Auch wenn das Herr Stielau als Chorleiter naturgemäß etwas anders sieht - es freut uns doch! Hier und da klappern noch die "t"s und ein Strophenanfang wurde verwechselt (das war ich, Asche auf mein Haupt). Aber die Ausdruckskraft ist schon wieder da und die Intonation war gar nicht so schlecht, wie ich finde. Also, da "ist schon viel Schönes dran", aber auf jeden Fall noch Luft nach oben. Und genau deshalb werden wir auch keine Sommerpause einlegen, sondern auch im August fleißig proben, natürlich mit neuem Programm - unser Publikum darf gespannt sein. 
Nach dem kleinen Konzert haben wir noch unsere Jubilare geehrt, runde Geburtstage und Chorjubiläen der letzten beiden Jahre wollen gewürdigt werden. In unserer anschließenden Jahreshauptversammlung haben wir unter anderem beschlossen, zwei verdienstvolle Mitglieder "der ersten Stunde" als Ehrenmitglieder aufzunehmen. Ein Mitglied muss leider aus gesundheitlichen Gründen die aktive Teilnahme beenden, aber natürlich sehen wir unsere Ursel Lässig gern als Zuhörer bei unseren künftigen Konzerten und mitten unter uns bei den gemeinsamen Veranstaltungen. Und Irmtraud Göpffarth bleibt uns als Sängerin erhalten - das ist schon einen Applaus wert!
Viel zu bereden gab es nicht, es ist ja nichts passiert im letzten Jahr. Aber wir haben neue und spannende Projekte und Pläne - wenn wir das alles so durchführen können, wie wir uns das vorstellen, dann haben wir ordentlich zu tun. Unter anderem möchten wir an zwei Aufführungen von Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 2 in Zwickau und Plauen mitwirken, gemeinsam mit dem Heinrich-Schütz-Chor den 350. Todestag Heinrich Schütz' feierlich begehen, unser 50jähriges Jubiläum, welches im vorigen Jahr leider ausfallen musste, nachholen mit festlichem Konzert und einem Fest. Und Adventskonzerte und ein Rundfunkgottesdienst sind auch noch vorgesehen. Also - es gibt viel zu tun! Hoffentlich klappt auch alles, drücken wir alle die Daumen!
Den Abend abgerundet hat noch unser Sommerfest. Bei wunderschönem Sommerwetter spendierten unsere Jubilare Leckeres vom Grill, Salate und Getränke - herzlichen Dank dafür. So starten wir mit neuem Elan in die "Sommerproben".
Unten gibt es noch eine kleine Bilderreihe vom letzten Dienstag - vielen Dank an Johann-Christoph Trinks für die Aufnahmen!